Cook-Inseln

Aus Antiklopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als der Deutsche Seefahrer James Schauinsland mit seiner britischen Crew im Pazifik unterwegs war, etwa im Jahre 1775, sah er plötzlich eine Inselgruppe. Erstaunt verfiel der Münsterländer in seine Muttersprache und rief "Guck mal, Inseln". Seine Crew verstand ihn selbstverständlich nicht, und nannte die Inseln Cook-Inseln. Auch James Schauinsland musste daraufhin die gesamte Brutalität seiner Mitreisenden über sich ergehen lassen und hieß ab sofort James Cook.