Verschwörungstheorie

Aus Antiklopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verschwörungstheorien sind eine moderne Formen der Literaturgattung Märchen, welche sich von sehr fantasiebegabten Menschen für ihre weniger fantasiebegabten Artgenossen ausgedacht werden. Ungünstigerweise wird diese Form der Erzählung zumeist nicht eindeutig als Märchen gekennzeichnet, weshalb sich wenig fantasie- aber vernunftbegabte Menschen oft schwertun, den Unterhaltungswert zu erkennen.

Wortherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inmitten von Verschwörungstheoretikern passiert es schnell, dass man sich ausgeschlossen vorkommt – ein Phänomen das auch bei den sogenannten Insidern auftritt. Alle anderen Anwesenden scheinen sich miteinander verschworen zu haben[1] und über etwas zu theoretisieren, das sich dem Kenntnisbereich des Ausgeschlossenen entzieht.

Ausgewählte Verschwörungstheorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um dem Nicht-Verschwörungtheoretiker den eigentlichen Sinn von Verschwörungtheorien[2] näher zu bringen, werden im Folgenden einige ausgewählte Aussagen in ein anschauliches Bild „übersetzt“.

Anmerkungen & Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eigentlich nicht nur alle Anwesenden, sondern alle Anderen im Allgemeinen. Sie wissen es alle! Nur du weißt es nicht. Spürst du nicht diese Blicke von überall…
  2. Spaß damit zu haben
  3. https://wahl.asta.kit.edu/Wahl_2020_Juli/wahlinformationen/Wahlventil_2020.pdf
  4. https://twitter.com/realDonaldTrump/status/265895292191248385
  5. https://www.rubikon.news/artikel/auf-hauchdunnem-eis