Erde

Aus Antiklopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Erde ist der dritte Planet im Sonnensystem und das 68. Element im Periodensystem (Kurzschreibweise: 'Er')

Erde als Planet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entstehung der Erde ist wissenschaftlich noch nicht vollständig geklärt. Zurzeit gibt es zwei für wahrscheinlich erklärte Theorien. Die erste Theorie besagt, dass sich die Erde aus einer protoplanetaren Scheibe um die Sonne formte, indem sich kleine Silikatbrocken des einstigen solaren Nebels zunächst elektrostatisch und später gravitationell aneinander hefteten, durch akkretion ihre Ulaufbahn freiräumten und schließlich durch Einschläge von Kometen des Kupiergürtels eine Stickstoffathmosphäre und flüssiges Wasser bekamen. Nach der zweiten Theorie hat Gott sich die Erde aus dem Bauchnabel geprökelt.

Erde als Element[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obgleich die Erde möglicherweise aus Silikatbrocken entstanden ist, also zum Großteil aus Silizium besteht, ist sie ein eigenständiges Element. Sie gehört zu den vier als erstes entdeckten Elementen Feuer (28, Fe) Wasser (1,H[1]) Erde und Luft (71, Lu). Dem Periodensystem ist zu entnehmen, dass die Erde mit einem Gewicht von 167,26 (die Einheit ist leider noch nicht näher bekannt) schwerer als zum Beispiel Ceres (Ce 140,12), aber leichter als etwa Neptun (Ne 237) oder Pluto (Pu 244) ist.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Warum diese Kurzbezeichnung gewählt wurde ist nicht übermittelt worden.