Fußball 2

Aus Antiklopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die gesamte Welt ist sich einig: Fußball ist total langweilig.

Historische Aufnahme des Urteils der gesamten Welt über Fußball




Nicht nur das; so ziemlich sämtliches Maß an Popularität, welches dem Fußball einst noch zuzuschreiben war, ist Stand 2021 vollständig flöten gegangen. Niemand geht mehr in die Stadien[1], und zu allem Überfluss zeichnet eine gründliche Studie der Antiklopedia-Redaktion ebenfalls ein ziemlich düsteres Bild:

Ergebnisse einer gründlichen Studie über die Popularität von Fußball

Doch die Sportwelt muss nicht verzagen! Das Forschungsteam der Antiklopedia hat bei der Lösung des Fußball-Problems keine Kosten und Mühen gescheut, und verkündet hiermit stolz den glorreichen Ausweg aus dieser ganzen Bredouille: Fußball 2.

Fußball [2]![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball 2 basiert auf dem Regelwerk des gewöhnlichen Fußballs, führt jedoch ein paar kleinere Zusatzregeln ein, um das ganze Gehubere ein wenig interessanter zu gestalten.

Extra-Regeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Bestimmungen bilden als Anhang zum klassischen Fußballregularium die Anleitung für eine Fußball 2-Partie:

  • Während der gesamten Spielzeit wird das Spielfeld von einem autonomen Räsenmäh-Roboter befahren, dem die Spieler ausweichen müssen.
  • Die Rote Karte wird ausgetauscht gegen eine Retourkarte aus dem Spiel Uno. Wird einem Spieler die Retourkarte gezeigt, muss er das Team wechseln.
  • Der Einsatz von Schwimmnudeln ist nun offiziell erlaubt.
  • Jedes Team stellt jeweils eine verifizierte Oma, die zu Spielbeginn gut sichtbar am Spielfeldrand aufgestellt werden muss. Mit dem Anpfiff beginnen beide Omas, einen Schal in den Teamfarben zu stricken. Das Team, dessen Oma nach Ablauf der Spielzeit den längeren Schal gestrickt hat, bekommt ein Tor gutgeschrieben.
  • Alle fünfzehn Minuten wird das Spielgerät per Zufallsprinzip durch eines der folgenden Objekte ausgetauscht:
    • Handball
    • Volleyball
    • Wassermelone
    • Tischtennisball[3]
    • Hühnerei (roh)
    • Medizinball
    • Kugelfisch
  • Nach jedem Tor wird das gesamte Spielfeld zugunsten des Teams, welches gerade das Tor kassiert hat, um 5° gekippt.
  • Falls zur Halbzeitpause noch kein Tor erzielt wurde, wird in der zweiten Halbzeit der Ball liegengelassen. Stattdessen schnappen sich alle elf Spieler ihr jeweiliges Tor, und versuchen, dieses über den Ball zu stülpen.

Neue Physik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Physik wird ausgetauscht. Der Ball fliegt nun folgendermaßen:

Flugbahn des Fußballs gemäß der neuen Physik

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die gesamte Welt hat über Fußball 2 folgendes zu vermelden:

Auch die gesamte Welt.png




Gern geschehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4863/umfrage/zuschauerzahlen-in-der-fussball-bundesliga-seit-1998/
  2. Hier sind Profis mit dabei.
  3. Muss genau einmal auftitschen, bevor er ins Tor fliegt