Kugel

Aus Antiklopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Kugel ist ein Rund.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kugeln sind, zumindest auf ihrer Außenseite ziemlich rund. Darum können Kugeln gut und wiederstandsarm rollen. Beispiele für Kugeln sind Räder, Köttbullar oder eine Südhalbkugel, die entgegen der Wortanmutung keine Halbkugel ist.

Kugeln gibt es in verschiedenen Dimensionen. Zum Beispiel:

  • 0-Dimensional: Auch Punkt genannt. Eine winzig kleine Kugel, die als Quantenteilchen gilt, und somit von Kugelwissenschaftlern wegen ihres merkwürdigen Verhaltens gefürchtet wird.
  • 1-Dimensional: Dies ist eigentlich keine Kugel, sondern ein Strich. Erst wenn man diesen zu einer 2-Dimensionalen Kugel biegt, kann er rollen. Theoretisch sollte eine 1-Dimensionale Kugel auch rollen können, aber die Wissenschaft hat noch nicht herausgefunden wie...
  • 2-Dimensional: Diese Kugel ist schon richtig rund, und wird auch als Kreis, oder Rad bezeichnet. Sie kann theoretisch in zwei Dimensionen rollen, wird aber zum Beispiel im Automobilbau nur für das gradeaus Rollen auf einer Ebene (nur eindimensional) genutzt.
  • 3-Dimensional: Wie zu erwarten kann eine 3-Dimensionale Kugel in drei Dimensionen rollen, wird aber auf der Erde nur für Bewegungen auf der Ebene (zweidimensional) genutzt. Dies erweckt den Anschein, dass die Erde in der Tat flach ist... In der Raumfahrt werden diese Art von Kugeln häufig verwendet, weil sie eine reibungsarme Bewegung duch den Raum erböglichen.
  • drölf-Dimensional: Das sogenannte Zöglfrex ist eine drölf-Dimensionale Kugel, die zur schnellen Bewegung genutzt werden kann, jedoch sehr unkonventionell und umstritten ist.

Halbkugel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Halbkugel, auch Hemisphäre genannt ist eine Hälfte der Kugel, und Somit die Hälfte von allem runden, sowie alles halbrunde.

Alles Runde besteht nachweislich aus mindestens einer Halbkugel. Diese Halbkugeln haben sehr unterschiedliche eigenschaften, können aber anhand ihrer runden Form stets als solche identifiziert werden. Was die andere Hälfte einer Kugel ist wurde von der Wissenschaft noch nicht ausreichend erklärt. Einige Theoretiker haben aber die waghalsige Theorie aufgestellt, dass es sich in einigen Fällen um eine weitere, gleich große Halbkugel handeln könnte.

Alles halbrunde, wie eine Rührschüssel, ein Verbeulter Fahrradreifen oder Halbmond ist automatisch eine Halbkugel.

Das Wort Hemisphäre wird häufig im Zusammenhang mit der Erdkugel benutzt, und dient dazu seinen IQ gegenüber Menschen, die das Wort [Erd]Halbkugel benutzen zu erhöhen. Es können verschiedene Ortsangaben wie zum Beispiel nördliche- oder innere- vor Hemisphäre gehangen werden, um eine genauere Angabe zur Lage auf der Erde zu machen. Da jedoch sämtliche Ober- und Unterflächen der Erde auf der Halbkugel zu liegen scheinen und man die andere Kugelhälfte noch gar nicht entdeckt hat ist die Aufteilung der Erde in verschiedene Halbkugeln wissenschaftlich falsch, und wird von Kugelwissenschaftlern als Affront angesehen.

Nicht zu verwechseln ist eine Halbkugel mit einer Halbkugel, welche ein gekugeltes Halb ist. Dieses ist in gekugeltem Zustand vollständig Rund, besteht also aus einer Halbhalbkugel und einem unbekannten Teil. Die beiden Begriffe können einfach auseinandergehalten werden, da die Halbkugel zum Halb verlinkt, die Halbkugel aber nicht.